• SLNF Simulation League for NHL Fans
  • Day 1Game 1
    Stars
    Blackhawks
    Preview 0 Likes
  • Day 1Game 2
    Jets
    Predators
    Preview 0 Likes
  • Day 1Game 3
    Wild
    Avalanche
    Preview 2 Likes
  • Day 1Game 4
    Flames
    Ducks
    Preview 0 Likes
  • Day 1Game 5
    Canucks
    Kings
    Preview 0 Likes
  • Day 1Game 6
    Oilers
    Coyotes
    Preview 0 Likes
  • Day 1Game 7
    Golden Knights
    Sharks
    Preview 1 Likes

Die Krake kommt auch zu uns

2020-09-10

Hallo GMs

Es folgen erste Information zum Expansion-Draft für die Seattle Kraken, unserem 32. Team, das ab der Saison 21/22 auch zur SLNF stossen wird.

Generell gilt: Weitere Details werden zeitnah immer wieder mitgeteilt von der Ligaleitung. Der Expansions-Draft findet ja erst in rund einem Jahr statt. All diese folgenden Punkte gelten als Vorinformation, damit sich alle GMs bereits in der Off-Season 2020 auf die spezielle Situation in der Off-Season 2021 vorbereiten können. Sollte es zu drastischen Änderungen in den realen Regeln kommen, würden diese wahrscheinlich auch in der SLNF angepasst. Einzelne Punkte unterscheiden sich bereits jetzt leicht von den realen Regeln, wenn diese wegen unseren eigenen Liga-Regeln nur schwierig oder gar nicht umsetzbar sind.

REGELN EXPANSION DRAFT 2021 (Stand 14. September 2020)

1) Seattle wird von jedem Team ausser Vegas einen Spieler auswählen. Seattle muss sich an folgende Vorgabe halten: 14 Stürmer, 9 Verteidiger und 3 Goalies sind Pflicht, die restlichen 4 Spieler kann Seattle frei wählen.

2) Mindestens 20 der 30 Spieler müssen einen Vertrag für 21/22 haben, dazu zählen im Falle der SLNF auch Spieler, die gemäss unseren Regeln (Spieler mit Vertrag in real) verlängert werden können. Maximal 10 gewählte Spieler dürfen also Free Agents (UFA oder RFA) sein.

3) Das Team, das sich Seattle zusammenwählt, muss unseren Salary-Cap-Regeln entsprechen. Es darf weder “zu billig”, noch “zu teuer” sein. Es gelten die Zahlen für die Saison 21/22, die im Moment noch nicht bestimmt sind.

4) Seattle darf bei den gewählten Spielern frühestens in der Off Season 2022 einen Buyout vornehmen.

5) Seattle hat nicht einfach freie Wahl. Alle 30 Teams dürfen Spieler schützen, die von Seattle nicht gewählt werden dürfen. Es gibt zwei Varianten, für die sich die GMs der 30 Franchises entscheiden dürfen. Variante 1: 7 Stürmer, 3 Verteidiger, 1 Goalie. Variante 2: 8 beliebige Feldspieler, 1 Goalie. Die NMC-Klauseln spielen bei uns dieses Mal keine Rolle, da sie eine neue Bedeutung haben in der SLNF.

6) Folgende Spieler darf Seattle grundsätzlich nicht nehmen, die müssen darum von den 30 Franchises auch nicht geschützt werden: Alle Prospects. Alle Spieler, die in der SLNF entweder nur in der Saison 2020/21 oder nur in den beiden Saisons 2020/21 und 2019/20 eingesetzt wurden. Spieler, die bereits in der Saison 2018/19 oder früher eingesetzt wurden, zählen nicht dazu. Massgebend ist die Statistik auf der SLNF-Player-Page des Spielers. Ausnahmen können aber bei folgenden Spielern entstehen: Spieler, die aus irgendeinem technischen Grund aus unserer Datenbank gelöscht wurden und neu erstellt werden mussten und folglich keine alten Statistiken in ihrer Datenbank aufweisen (Beispiel Ryan Carpenter, aktuell bei den Predators). Oder Spieler, die zwar schon vorher in der SLNF waren, aber erst 2019/20 erstmals eingesetzt wurden (Beispiel Alexandar Georgiev bei den Wild). Punkt 6 unterscheidet sich wohl am meisten von der realen Regel. Dies liegt daran, dass wir teilweise komplett andere Vorgänge haben, um Entry Level Contracts auszustellen.

7) Es kann keine Situation entstehen, bei der Seattle von einem Team keinen einzigen “NHL-Spieler” wählen kann, weil alle geschützt sind. “NHL-Spieler” werden wie folgt definiert: Feldspieler müssen in der Saison 20/21 in real mindestens 40 Regular Season NHL-Spiele bestritten haben oder in real 70 Regular Season NHL-Spiele in den Saisons 19/20 und 20/21 zusammengezählt. Goalies müssen einen weiterlaufenden Standard Vertrag (1-way oder 2-way) besitzen, in den letzten beiden realen NHL-Saisons NHL-Spiele bestritten haben und sich immer noch im Dunstkreis der AHL/NHL bewegen. Beliebige OV50-Goalies zum Beispiel erfüllen die Bedingung nicht, auch wenn sie einen entsprechenden Vertrag besitzen. Bei Grenzfällen entscheidet die Ligaleitung. Die folgende Mindest-Auswahl an “NHL-Spielern” muss jede Franchise Seattle zur Verfügung stellen: 1 Goalie, 1 Verteidiger, 2 Stürmer. Alle müssen zusätzlich mit einem Vertrag ausgestattet sein, der ihnen den Einsatz im NHL-Team für 21/22 erlaubt, oder zumindest bereits fix über eine mögliche Option zur Verlängerung des auslaufenden Vertrags verfügen. Erfüllt eine Franchise eine oder mehrere dieser Bedingungen nicht, kann sie die Situation durch Trades beheben, oder sie darf entsprechend weniger Spieler schützen. Diese vier Spieler müssen Seattle zwingend zur Auswahl gestellt werden. Zudem gilt folgendes: Spieler, denen in real ein Karrierenende durch Verletzungen droht, oder welche in der letzten Saison die letzten 60 Spiele oder mehr verletzt verpasst haben, können nicht dazu gezählt werden. Diese Zahlen sind ein Richtwert, die Ligaleitung beurteilt solche Fälle einzeln.

8) Der Ablauf: Es wird im Vorfeld des Expansion-Drafts mit jeder Franchise das Kader einzeln angeschaut und eine Liste erstellt für den noch zu bestimmenden GM der Seattle Kraken. Dort wird stehen, wen er wird wählen dürfen, wen nicht.




Kristian Kapp

Da hier immer mehr "Spezialfälle" auftauchen, die bei uns nicht ganz kompatibel sind mit der Realität, wurden Punkt 6 und Punkt 7 (Goalies) bereits leicht angepasst. Falls ihr Fragen habt, bitte immer fragen oder auf Doppeldeutiges aufmerksam machen. So können wir dafür sorgen, dass je näher der Expansion Draft kommt, desto weniger offene Fragen übrig bleiben. Was allen Arbeit und Aufwand erleichtern wird.

Die Krake kommt auch zu uns
Erste Infos zum SLNF-Expansion-Draft 2021 mit Seattle

• 0 teams Like this  10 days