• SLNF Simulation League for NHL Fans
  • Day 32Game 88
    Wild6
    Sharks4
    Boxscore 0 Likes
  • Day 38Game 94
    Wild0
    Sharks0
    Preview 0 Likes

No Wild Deal

2019-02-26

Minnesota läuft es derzeit so gut wie noch nie in der SLNF-Geschichte. Den Wild bietet sich nach 63 Spielen sogar immer noch die Chance auf Platz 1 nach der Qualifikation, im Moment sind nur Boston, New Jersey und Tampa auf Augenhöhe.  Auch darum entschied man sich, bei der Trade Deadline inaktiv zu bleiben. «Wir vertrauen den Spielern, die wir haben», so der GM.

An interessanten Namen, die herumgereicht wurden, mangelte es nicht. Der GM dazu: «Natürlich hätten wir einen Duchene, einen Draisaitl, einen Landeskog oder wer sonst noch alles angeboten wurde, gerne gehabt.» Aber zu hohe Cap-Hits oder zu kurze Vertrags-Dauern und die Gefahr, den Spieler als UFA zu verlieren, hielten die Wild ab, überhaupt erst Angebote zu machen.

«Und», so der GM, «wir sahen in den meisten Fällen auch keinen möglichen, vernünftigen Trade. Wir hätten uns ja klar verstärken wollen und nicht einen 1:1-Deal anstreben, der die Mannschaft mehr oder weniger gleich stark bleiben lässt.» Und was Prospects und Picks angeht, ist Minnesota derzeit ewas dünn besetzt.

Und dann gab es noch einen weiteren Aspekt: «All unsere Trade-Deadline-Deals der letzten Jahre haben am Ende eigentlich genau nichts gebracht - ausser, dass wir am Ende einfach einen Rental für einen Pick holten, den wir rückblickend einfach verschenkten. Auf eine gewonnene Playoff-Serie wartet diese Franchise ja nach wie vor …» Also blieb diesmal alles beim Alten. Der GM: «Und damit können wir gut leben.»