• SLNF Simulation League for NHL Fans
  • Day 155Game 1093
    Blue Jackets4
    Hurricanes5
    Boxscore 0 Likes
  • Day 157Game 1114
    Monsters2
    Moose4
    Boxscore 0 Likes
  • Day 159Game 1128
    Monsters2
    Heat3
    Boxscore 0 Likes
  • Day 162Game 1149
    Monsters0
    Rampage0
    Preview 0 Likes

Herzlich willkommen Elias Lindholm und Alexander Romanov

2019-02-13

Columbus. Zuletzt hörte man vermehrt dass der Trademarkt festgefahren sei. Denkste… GM Weber erhöhte in den letzten Tagen die Präsenzzeit auf der page massiv, es war klar dass irgendwelche Verhandlungen am laufen sind, nun ist auch klar um welche es sich handelte.

Erst wurde Prospect Alexander Romanov aus der Franchise der Las Vegas Golden Knights verpflichtet.
Romanov ist ein Russischer Verteidiger, der mit seinen 19 Jahren in der KHL bereits eine sehr gute Figur macht. „Alexander hat offensiv noch gewisse Defizite die es nun gilt auszumerzen. Jedoch zeigt er sich bisher so unglaublich schnelllernend, wir sind überzeugt dass er das Zeug hat ein Top 4 defender in unserer Franchise zu werden.“ Dass Romanov schon bald SLNF spielt gilt allerdings als unwahrscheinlich. Nächste Saison hat er einen gültigen Vertrag bei CSKA Moskau, dieser wird er voraussichtlich auch erfüllen. Und anschliessend droht bereits der nächste Lockout, gut möglich dass er somit noch 3,4 Jahr im Prospectpool der Jackets verweilt.
In Richtung Nevada gehen im Gegenzug die Rechte an Semyon Der-Arguchintsev und ein diesjähriger 6. Runden Pick.

Keine 24 Stunden später wurde die Bombe um Lindholm gezündet. Dass Lindholm bei den Kings keine Zukunft hat war der ganzen Liga bekannt. Das passende Angebot war aber anscheinend nicht dabei. Auch den Jackets wurde Elias mehrfach angeboten und irgendwie fanden die Verantwortlichen nie wirklich einen gemeinsamen Nenner. Gestern ging dann alles ganz schnell. Offerte, Gegenofferte und schon war der Deal Klar. GM Weber: „klar ist der Preis den wir mit Rasmussen und Wennberg zahlen hoch, aber für einen Lindholm muss man halt auch was auf den Tisch legen. Wir sind auf der Centerposition so gut besetzt, da hätte es Michael in den nächsten Jahren sehr schwer gehabt sich in die ersten 3 Linien zu spielen. Dies wäre ihm gegenüber schlicht nicht fair gewesen. Mit Elias haben wir nun einen Spieler der bei uns auf dem Flügel eingesetzt wird, jedoch sofort auch als Center eingesetzt werden kann.“